Enterale Ernährung - (Sondenernährung)

Nur individuelle Formen der künstlichen Ernährungen schaffen Chancen
auf ein unabhängiges Leben.

Künstliche Ernährung und was wir für Sie tun können

  • Wir ermitteln die psychischen, physischen und biographischen Faktoren, die die Ernährung beeinflussen
  • Wir helfen bei der Beschaffung von Trink- und Esshilfen,
  • Wir legen ggf. in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt die erforderliche Flüssigkeits- und Kalorienmenge fest,
  • Wir erstellen ggf. Trink- und Esspläne,
  • Wir unterstützen Patienten und Bezugspersonen bei der Erreichung der in den Plänen festgelegten Mengen,
  • Wir führen ggf. die erforderliche Mundpflege durch, verabreichen ggf. angeordnete Sondennahrung entsprechend den Herstellerangaben und achten dabei auf eine sachgerechte Lagerung der Patienten sowie auf einen einwandfreien Zustand der benötigen Materialien

Bestimmte Erkrankungen lassen einen normalen Weg der Ernährung nicht zu. In diesen Fällen ist auch eine Nahrungszufuhr durch einen Schlauch über die Bauchdecke (PEG) nicht möglich. Erkrankungsbedingt muss der Magen-Darm Trakt entlastet werden. Dies geschieht in Form der „künstlichen Ernährung“.

Die Versorgung von Patienten mit Portsystemen erfordert fundierte Kenntnisse. Hierfür haben wir speziell geschulte Mitarbeiter. Diese werden durch regelmäßige Fortbildungen auf den neuesten Erkenntnisstand gebracht. Das korrekte Umsetzen dieses Wissens wird stetig kontrolliert. Wir arbeiten eng mit Ihrem behandelnden Arzt zusammen.