Unser Pflegeleitbild

Wir werden von der Idee geleitet, professionelle Pflegeleistungen in der häuslichen Umgebung unserer Patienten zu erbringen mit dem Ziel, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern oder zu erhalten.

Zu unserem Leistungsprofil gehören Leistungen der Kranken- und Pflegekassen. Häusliche Pflege bietet kranken und alten Menschen die Möglichkeit, in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu leben und auf diese Weise Gesundheit erhaltende und fördernde Einflüsse in der gewohnten sozialen Umgebung beizubehalten.

Die Pflege richtet sich nach gesundheits-, krankheits-, behinderungsbedingten und individuellen Bedürfnissen der Pflegebedürftigen. Wir helfen den Pflegebedürftigen, Leid und Gebrechen zu bewältigen und ermöglichen ihnen ein menschenwürdiges Sterben. Wir lassen Sterbende in ihrer letzten Lebensphase nicht allein. Wir begleiten sie und ihre Angehörigen und berücksichtigen religiöse und kulturelle Wünsche.

Die Schlüsselbegriffe Wertfreiheit, Akzeptanz und Echtheit spiegeln unser Selbstverständnis in der Pflege wieder. In ihnen drücken wir unsere Orientierung aus.

Wertfreiheit

Wir treten unseren Patienten wertschätzend und mit Anteilnahme gegenüber. Dabei behandeln wir sie ohne Vorurteile und machen keine Unterschiede bezüglich der sozialen Situation. Auch Sympathien oder Antipathien sollen nicht zum Ausdruck gebracht werden. Das Gefühl des Angenommenseins und der Geborgenheit soll jedem Patienten vermittelt werden.

Akzeptanz

Wir sehen in unseren Patienten immer die einzelne mündige Person. Diese akzeptieren wir so wie sie ist und versuchen sie aus ihrer Warte zu verstehen. Die Bedeutung, die das Gesagte für den Patienten hat, versuchen wir zu erfassen.

Echtheit

Um den Patienten offen und ehrlich gegenübertreten zu können, bemüht sich das Pflegepersonal, sein Fühlen (Erleben) und das äußere Verhalten möglichst in Einklang zu bringen. So soll dem Patienten zum Beispiel seine Situation klar und deutlich gemacht werden ohne dabei zu übertreiben oder falschen Optimismus zu verbreiten:

Unser Angebot für Sie

  • Häusliche Kranken- und Altenpflege nach SGB V und SGB XI
  • Hilfe im Haushalt, Beratungsbesuch nach § 37.3 SGB XI
  • Übernahme von zusätzlichen Betreuungsleistungen bei Demenzerkrankungen nach § 45 b
  • Betreuung und Unterstützung von körperlich behinderten Menschen in der Häuslichkeit
  • 24 Stunden telefonische Erreichbarkeit durch examinierte Pflegekräfte

Kompetente Fachpflege

Bettlägrige Menschen bedürfen vielfacher Unterstützung bei allen Verrichtungen des täglichen Bedarfs. Hier führen wir medizinische Pflegetätigkeiten, wie . z. B. bei der Vorbeugung, Pflege und Behandlung von Druckgeschwüren (Dekubitus) durch, legen Verbände und Bandagen an und verabreichen notwendige verordnete Spritzen.

Behandlungspflege im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung SGB V § 37 - häusliche Krankenpflege:

Unter Behandlungspflege versteht man Leistungen, die eine ambulante ärztliche Behandlung sichern. Diese werden nach ärztlicher Verordnung erbracht. Zum Beispiel:

  • Medikamente vorbereiten und / oder verabreichen
  • Stomaversorgung
  • Verabreichen von Injektionen
  • Blutzucker messen
  • Katheterpflege und -wechsel
  • Wundversorgung und Verbandswechsel
  • Einläufe
  • Blutdruck messen
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen und Kompressionsverbänden
  • Nachsorge nach Krankenhausaufenthalt